Eltern + PädagogenVorträge / Seminare

Das Spiel ist der Weg

„Spielen“  ist der Schlüssel, denn das Spiel dient der Erforschung und weckt die Sehnsucht, Neues zu entdecken, Erlebtes zu verstehen und zu verarbeiten. Im echten Spiel ist ein geschützter Rahmen unerlässlich, den wir als fürsorgliche Erwachsene Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen, so dass sie beispielsweise auch Belastendes zum Ausdruck bringen können. Konflikte können nicht mit dem Verstand gemildert werden, doch das Spielen kann helfen, wieder zur Ruhe zur kommen.

Kinder brauchen echtes Spielen, wo der Ausdruck ALLER Emotionen möglich ist. Dazu zählen auch das freie Gestalten, wie malen, dichten, texten, singen, sich kreativ „absichtslos“ aus- drücken  … , denn DAS ist der Boden, auf dem sich die Saat des menschlichen Potentials entfalten kann.

Inhalte:

  • Was ist echtes Spielen?
  • Was ist Spiel NICHT?
  • Warum Kinder spielen müssen
  • Kinder brauchen FREIE ZEIT, um spielen zu können

IHRE ERNTE:
Ein Verstehen dafür zu entwickeln,  dass Spielen für die emotionale Gesundheit und das Wohlbefinden unerlässlich ist, nicht nur für Kinder.